Rezeptfrei - Rezeptfrei Bestellen - Rezeptfrei Kaufen - Tramadol Tropfen testevm

Kundendienst Montag – Donnerstag 10:00uhr – 17:00uhr
Freitag 10:00uhr – 14:00uhr +49(0)800 133 5000 kostenlos

Mysimba®  – (Naltrexon 8mg und 90mg Bupropion)

Mysimba®  Appetitzügler
– fettleibig bei Body-Mass-Index (BMI) von mind. 30
– übergewichtig sind BMI zwischen 27 und 30

NameDosierungAnzahlPreisAuftrag
Mysimba®
Naltrexon 8mg /
90mg Bupropion
112 Tabletten199,00€

Mysimba BeipackzettelMysimba – Beipackzettel


(c) www.BMI-Rechner.net | BMI-Rechner.net

Rezeptfrei oder ohne Rezept heisst dass um Mysimba® online anfordern zu können brauchen Sie kein vorheriges Rezept.

Mysimba®   wird geliefert innerhalb von 24 – 48 Stunden und kostenfrei .

Mysimba®  (Naltrexon 8mg und 90mg Bupropion) schnell, sicher und diskret.

Mysimba® ist ein rezeptpflichtiges Medikament der Firma Cheplapharm Arzneimittel GmbH.
Es enthält eine fixe Wirkstoffkombination aus Naltrexon und Bupropion. Es enthält den Wirkstoff diethylaminopropanhydrochloride
Mysimba® wird in der Regel als Tablette verabreicht.

Naltrexon 8mg und 90mg Bupropion wird unter anderem zu Behandlung bei Patienten mit Übergewicht eingesetzt. Dies setzt beim Patienten mit Fettleibigkeit von mindestens einen BMI von 30 voraus und übergewicht von mindestens einen BMI von 27 –  30 .
Es kommt normaler Weise erst dann zum Einsatz, wenn Sport und Diäten nicht die erhoffte Wirkung erzielen.

Was ist Mysimba?

Mysimba ist ein noch recht neues Medikament und wird – in Kombination mit einer kalorienarmen Ernährung zum Abnehmen bei stark übergewichtigen Erwachsenen verschrieben. Das Schlankheitsmittel wird für gewöhnlich ab einem Body Mass Index von 30 oder darüber verschrieben und ist so nur für starkes Übergewicht bzw. Fettleibigkeit vorgesehen. Sollten bei einem Patienten übergewichtsbegleitende Krankheiten vorliegen wie etwa Diabetes Typ 2 oder Bluthochdruck so kann es auch bereits ab einem Body Mass Index von 27 verschrieben werden.

Wie wirkt Mysimba?

Mysimba funktioniert, indem es Fressattacken verhindert und eine eventuelle Sucht nach Essen lindert. Die beiden Hauptbestandteile von Mysimba sind Bupropion und Naltrexon. Bupropion ist ein Stoff, der die Wiederaufnahme von Dopamin im Hirn beeinflusst. Zusammen mit Naltrexon als Opioidantagonist wirken die beiden so auf das Belohnungszentrum im Gehirn und helfen so, neben der Bekämpfung diverser Abhängigkeiten auch dabei Heißhungerattacken zu stoppen und damit das Abnehmen zu erleichtern.

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass Mysimba die Gewichtsreduktion zwar erleichtert, dies jedoch nur gepaart mit einer gesunden und insbesondere kalorienreduzierten Ernährung möglich ist. Genau hier unterstützt Mysimba den Patienten bei diesem für gewöhnlich sehr schwierigen Schritt.

Wie wird Mysimba eingenommen?

Mysimba wird Oral in Tablettenform eingenommen, bitte beachten Sie, dass diese Tabletten im ganzen eingenommen werden müssen und nicht zerschnitten oder zerkaut werden dürfen.

Mysimba darf zu Anfang nicht in einer zu hohen Dosis angewendet werden, in einer Gewöhnungsphase muss der Körper zunächst kleine Dosen erhalten, die mit der Zeit gesteigert werden.

Die Eingewöhnungsphase dauert in der Regel 4 Wochen.
In der ersten Woche nehmen Sie ein mal Täglich eine Tablette am Morgen.
In der zweiten Woche steigern Sie die Dosis auf zwei Tabletten täglich, eine am Morgen, eine am Abend.
In der dritten Woche steigern Sie die Dosis erneut, insgesamt auf drei Tabletten, zwei am Morgen, zwei am Abend.
In der vierten Woche erreichen Sie die Höchstdosis von vier Tabletten täglich, jeweils zwei am Morgen und zwei am Abend.
Die Dosis von vier Tabletten sollten Sie keinesfalls überschreiten und Sie sollten etwa 16 Wochen nach Einnahmebeginn und dann ein mal pro Jahr von Ihrem Arzt überprüfen lassen ob eine weitere Einnahme von Mysimba für Sie sinnvoll ist.

Was muss bei der Einnahme von Mysimba beachtet werden?

Nehmen Sie Mysimba auf keinen Fall falls Sie:
– Allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe sind
– An Epilepsie leiden
– Zu starkem Bluthochdruck neigen
– Abhängig von Alkohol oder Opiaten sind oder erst kürzlich damit aufgehört haben
– Schwere Nieren- oder Lebererkrankungen haben
– Essstörungen wie Anorexie oder Bulimie haben oder hatten
– An einer bipolaren Störung leiden
– Medikamente gegen Depressionen nehmen

Sprechen Sie vor der Einnahme mit einem Arzt ab das Medikament für Sie geeignet ist.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Mysimba auftreten?

Bei einem Auftreten in mehr als einem von zehn Patienten zählen zu den häufigsten Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Verstopfung, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Unruhe, sowie Gelenk- und Muskelschmerzen.

Seltener, bei einem von zehn Patienten kommt es zu: Einem sich Wacklig fühlen bzw. Schwindel, Durchfall, Konzentrationsschwierigkeiten, einem veränderten Geschmacksempfinden, Haarverlust sowie weiteren Nebenwirkungen.

Sehr selten treten Nebenwirkungen auf wie: Anorexie, Gewichtszunahme, Wahnvorstellungen, Zittern des Kopfes und der Glieder, sowie weitere Nebenwirkungen.

Die schwerwiegendste Nebenwirkung von Mysimba sind Krampfanfälle, die jedoch in weniger als einem von 1000 Patienten auftreten.

Was ist darüber hinaus zu beachten?

Das Arzneimittel muss für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.
Mysimba darf nur bis zum Ende des auf des Packung angegebenen Monats verwendet werden und muss unter 30 Grad gelagert werden.
Die Liste der hier aufgeführten Nebenwirkungen ist nicht vollständig, bitte lesen Sie die Packungsbeilage sorgfältig durch.
Nehmen Sie Mysimba keinesfalls ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt.
Mysimba ist ein noch recht neues Medikament, bitte melden Sie Nebenwirkungen, die bei ihnen auftreten ihrem Arzt.

  • EU Versandapotheken

Privacy Preference Center